Research Systems Engineer für KI-Infrastruktur | Kenn-Nr. 617 617

Das Hessische Zentrum für Künstliche Intelligenz (hessian.AI) ist dabei, eine der größten KI-Recheninfrastrukturen in Europa aufzubauen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine*n

Research Systems Engineers für KI-Infrastruktur

zunächst befristet bis 31.12.2024.

Als Research Systems Engineer für KI-Infrastruktur spielen Sie eine Schlüsselrolle beim Aufbau und der Pflege großer Compute-Infrastrukturen von hessian.AI. Sie unterstützen Projekte des maschinellen Lernens in den Bereichen Wissenschaft, F&E und Transfer, indem Sie die Wissenschaftler bei der effizienten Umsetzung von Spitzenforschung auf modernsten Infrastrukturen unterstützen.

Sie interessieren sich für das Prototyping und die Evaluierung verschiedener Infrastrukturen, Tools und Frameworks im Bereich KI-Computing, haben bereits Erfahrung im Betrieb und der Administration größerer Recheneinheiten und schätzen ein forschungsorientiertes, dynamisches Umfeld im Bereich interdisziplinärer KI-Aktivitäten. In der Interaktion mit den Forschern und dem Ökosystem von hessian.AI können Sie Ihre Fähigkeiten entwickeln und erweitern. Sie haben Freude daran, zu lernen und Ihr Fachwissen weiterzugeben, so dass Sie als Teil eines außergewöhnlichen Teams wachsen können.

Weitere Aspekte sind die Integration bestehender digitaler Infrastrukturen für die Wissenschaft, z.B. für die Nutzerverwaltung oder das Datenmanagement, sowie die Weiterentwicklung und Optimierung der Systeme, die Unterstützung bei Beschaffungsprozessen, die Evaluierung von Prototypen und die konzeptionelle Planung von Nachfolgesystemen. Eine starke Verzahnung mit dem bestehenden High Performance Computing (HPC) in Hessen ist vorgesehen.

Ihr Profil:

Wir bieten eine Stelle in einem einzigartigen Ökosystem an der Schnittstelle von exzellenter Forschung, Transfer in die Gesellschaft und einer lebendigen Startup-Landschaft – auf Augenhöhe mit international herausragenden Forschenden von hessian.AI.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV – TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte ausschließlich in digitaler Form per E-Mail an unter Angabe der Kennziffer. Bitte fassen Sie alle Unterlagen in einem PDF-Dokument zusammen. Fachliche Rückfragen zur Stelle richten Sie bitte an . Die Bewerbungsfrist ist der 22. November 2022.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden Sie finden die Datenschutzerklärung auf der Homepage der TU Darmstadt.